Inhalt
 
 
 

Ambulant betreute Wohngemeinschaften Neuwied und Bad Hönningen

 

 

Aufnahme von:

  • Obdachlosen
  • von Obdachlosigkeit bedrohten Männern
  • jungen Strafentlassenen mit besonderen sozialen Schwierigkeiten

gem. § 67ff SGB XII

Kostenträger ist die Kreisverwaltung Neuwied  

Voraussetzungen:

  • Über die Aufnahme entscheidet ein persönliches Vorstellungsgespräch
  • Anerkennung der Hausordnung
  • Aktive Mitarbeit bei der gemeinsamen Klärung des persönlichen Hilfebedarfs und Kooperation im Hilfeprozess  









Angebote

  • Unterstützung und Beratung bei persönlichen, finanziellen und lebenspraktischen Fragen, bei der Organisation und Bewältigung des alltäglichen Lebens.
  • Hilfen im Aufbau und zur Aufrechterhaltung sozialer Beziehungen
  • schrittweise Verselbständigung mit eigener Lebensperspektive
  • Erlernen von Lösungsmöglichkeiten in   Konfliktsituationen
  • Unterstützung bei der Haushaltsführung
  • Wirtschaftliche Verselbständigung, Umgang mit Geld und Schulden 
  • Betreuung bei schulischen und beruflichen Angelegenheiten
  • Integration in Zusammenarbeit mit de Jobcenter


 
 

Die Häuser:


Das Haus in Neuwied

  • Es stehen eine abgeschlossene Wohnetage mit vier Einzelzimmern sowie zwei Einzel-Apartements zur Verfügung
  • Das Haus liegt zentrumsnah und hat einen kleinen Garten


    Das Haus in Bad Hönningen


  • Hier stehen sieben Einzelzimmer mit jeweils eigenem Bad/WC zur Verfügung
  • Es können Männer und Frauen aufgenommen werden



     



     

    Kontaktdaten

    Ambulant Betreute Wohngemeinschaften der Johannesbund gGmbH
    Neuwied und Bad Hönningen
    Johannes-Rieden-Str. 1
    56599 Leutesdorf

    Kontakt:
    Tel: 0 26 31 / 976-197
    Fax:0 26 31 / 976-198

    email an Sabine Burkard(hier klicken)

    Leitung:
    Sabine Burkard, DiplSozPäd, FH

    Termine nach Vereinbarung